Christine neue Leitung im Familientreff

Christin Jungblut stellt sich als neue Familientreff Leiterin vor

Liebe Leserinnen und Leser, ich möchte mich heute auf diesem Weg bei Ihnen vorstellen. Ab dem 1. April werde ich die Nachfolge der Familientreffleitung im Mehrgenerationenhaus Markdorf von Frau Zeller-Fleck übernehmen. Ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe, da ich dem Familientreff im Mehrgenerationenhaus Markdorf schon seit vielen Jahren eng verbunden bin.

Zu meiner Person

Ich heiße Christin Jungblut, bin 44 Jahre alt, Sozialarbeiterin (Bachelor of Arts) und wohne mit meiner Familie in Meersburg. Ich bin verheiratet und Mutter von drei Kindern (19, 17 und 9 Jahre alt).

Den Familientreff in Markdorf habe ich zum ersten mal 2001 gemeinsam mit meinem ältesten Sohn kennengelernt. Da mein Mann und ich ursprünglich aus dem Saarland kommen, fand ich im Familientreff in Markdorf eine gute Anlaufstelle zu all meinen Fragen und Themen als Mutter und junge Familie. Die Begegnung mit den Menschen dort hat zu langen und wertvollen Freundschaften geführt, die mich seither begleiten. Das Konzept „Familientreff“ hat mich von Anfang an überzeugt, so dass ich mich zunächst in der Vorstandsarbeit aktiv engagiert habe.

Später leitete ich dann fast zehn Jahre lang ein Sprach- und Begegnungsangebot zum „Leben in Deutschland“ für Menschen mit Migrationshintergrund. Durch diese Tätigkeit habe ich miterlebt, wie der Familientreff im Mehrgenerationenhaus gewachsen ist. Beruflich habe ich die letzten Jahre mit Menschen mit psychischen Erkrankungen gearbeitet und konnte dort in vielen Lebensbereichen Erfahrungen sammeln. Ein Schwerpunkt dieser Tätigkeit war es, Menschen in schwierigen Lebenssituationen, die eine psychische Erkrankung mit sich bringen kann, zu beraten und zu begleiten.

Ich freue mich nun auf die neue Tätigkeit und die Begegnungen im Familientreff im Mehrgenerationenhaus Markdorf. Für mich ist das Mehrgenerationenhaus in Markdorf ein Leuchtturmhaus, dass mit seinen weitgefächerten Angeboten für Menschen jeden Alters etwas zu bieten hat. Die offene und herzliche Stimmung in diesem Haus lädt dazu ein, Menschen in wertschätzender Art zu begegnen. Ich freue mich schon darauf Sie dort zu treffen.